Wärmeschutz

Der Wärmeschutz im Hochbau umfasst alle Maßnahmen zur Verringerung der
Wärmeübertragung durch die Umfassungsflächen von Gebäuden und durch die
Trennflächen von Räumen unterschiedlicher Temperaturen.

An die wärmeübertragende Bauteile werden Anforderungen nach den
technischen Regeln des klimabedingten Wärme- und Feuchteschutzes (Liste
der Technischen Baubestimmungen Pkt. 4.1.1) und nach der Verordnung
über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik
bei Gebäuden (Energieeinsparverordnung - EnEV) in der jeweils geltenden
Fassung gestellt.

 Workshop 

Ein Crashkurs beim Hausbauplaner